Montag, 14. Mai 2018

Zurück in Berlin!


Pünktlich zu Vatertag und Muttertag waren wir zu Hause.
Eine wunderbare Reise! 
Griechenland hat unsere Herzen erobert!
Wir beschließen: das war nicht das letzte Mal!
Im Herbst wieder nach Griechenland!
Über Italien oder Istrien...
Mal sehen!
Euch Mitreisenden vielen Dank für's Mitkommen, danke für die Rückmeldungen!
Grüße an alle, die wir getroffen haben!
Im Herbst gehts weiter - schaut im September wieder rein!
Eure Heidi und Burkhard

Donnerstag, 3. Mai 2018

Plitvicka Jezera


 Vorbei am Winnetou Hotel finden wir einen netten kleinen Stellplatz kurz vor den Plitvicer Seen.








Der Nationalpark hat eine Fläche von 300 qkm und wir fragen uns, wie wir das an einem Tag erforschen.


 Der Platzchef bringt uns zum Eingang 2. Dort nehmen wir eine Elektro-Auto-Bahn zum oberen Seeende, laufen an der anderen Seite zurück, nehmen die Fähre durch den großen See und laufen bis uns wieder ein Bähnle zurück bringt. 9 Kilometer laufen!

Wir laufen auf ausgewaschenen Bohlen mit dem Wasser bergab.









Wir überwinden einen Höhenunterschied von ca 150 Meter. Die Seen werden durch Travertin (orange) gebildet.


Der große Wasserfall fällt 78 Meter hinunter.

Wie ihr seht, sind wir nicht ganz alleine im Park.
1 Million Besucher hat der Park jährlich!



Als wir mittags vom Boot steigen, warten auf der anderen Seite die Leute in einer langen Schlange...
(Gut, dass wir früh los sind!)



Unsere Begleiter raten uns " in den Sportmodus zu schalten", so geht es fröhlich weiter...




War hier der Schatz im Silbersee?
Kalziumbikarbonat gibt den Seen diese fast unnatürliche Farbe... petrol?


Forellen geht's hier gut. Angeblich auch Bären...







Blick zurück: 
Die "Königin unter den Sehenswürdigkeiten Kroatiens" war den weiten Fußweg, brennende Füße und klappernde Kniee wert!

Sonntag, 29. April 2018

Paklenica


Schon als wir die Autobahn verlassen, sehen wir in der Ferne die auffällige Felsformation, die auf so vielen Fotos der Winnetoufilme zu sehen ist.











In Paklenica im Hotel Alan residierte die Filmcrew in den 60er Jahren.

Wir finden den Campingplatz, der gleich nebenan ist. Das ehemalige Hotel ist jetzt das Winnetou-Museum, aber es öffnet erst wieder übermorgen. 😢
Da sind wir traurig und – bekommen eine VIP- Führung!














Hotelzimmer von Pierre Brice
Die Hotelzimmer von Pierre Brice und Lex Baker sehen wir 
– wie bescheiden! 
Hotelzimmer von Lex Baker
Requisiten, Fotos vom Set…
Die Hose von Winnetou















am Set

Wir stehen mit dem WoMo genau da, wo Pierre Brice mit dem Pferd posierte.





Hier genießen wir zum letzten Mal das Mittelmeer und sind jetzt ganz gespannt auf die Plitvicka Seen, auf weitere Drehorte und Wasserfälle.

Samstag, 28. April 2018

Auf den Spuren Winnetous


KRKA


Von der Kuschelbucht südlich von Dubrovnik, wo wir 2 Ruhetage verbracht haben, geht es weiter auf den Spuren Winnetous!


Im Nationalpark Krka finden wir den gemütlichen Platz „Marina“.

Diesmal lassen wir uns chauffieren!
Marinas Mann fährt uns und zwei andere Paare einen halben Tag durch den Nationalpark und bringt uns an die richtigen Plätze und Ausblicke.

Los geht es mit einem 2stündigen Spaziergang durch den Skandinski Buk mit unendlich vielen Wasserfällen, die durch Holzpfade miteinander verbunden sind.


Wir könnten immerzu verweilen und fotografieren. 
Seht selbst:





Hier kamen sich in „Winnetou I“ Old Shatterhand und Nschotschi näher und Sam Hawkens hatte ein Techtelmechtel mit einer Indianerin.

Und wir auch!


Auf der Weiterfahrt bekommen wir einen tollen Blick auf das Kloster Visovac (1445)



Danach fahren wir in einen Feldweg, laufen zum Rand der Schlucht und können dieses Naturschauspiel bewundern. 
Die Kroaten nennen es die „ Halsketten“, Roški slap.


Jetzt geht es zum Essen: Wo? Treppchen runter, um die Ecke liegt eine Hütte mit ein paar Holztischen, Wasserlauf, alten Trögen…





Und wir bekommen Schinken, Käse, Oliven, Gürkchen, Schnaps und Wein. 😋


Noch nicht genug steigen wir an einem Insideraussichtsplatz aus, hier waren schon Kaiser Franz Joseph I mit Sissy und bewunderten die Manojlovacer Wasserfälle. 



27 und 32 Meter fällt das Wasser hier in die Tiefe.







Den Abschluss bildet das Kloster Krk, das Priester und Mönche ausbildet.



Zurück bei Marina gibt es für uns 6 nach eine Ruhepause ein typischen Essen, Tintenfisch mit Kartoffeln und Zucchini aus dem Feuertopf.